Neues aus
der Schule

Wir gratulieren allen Absolventen und wünschen schöne Ferien.

Das Schuljahr 2018/2019 ist beendet. Den erfolgreichen Abiturient_innen und Absolvent_innen mit Real- oder Hauptschulabschluss gratulieren wir ganz herzlich. Ihnen und allen anderen Schüler_innen sowie deren Eltern und Geschwistern wünschen wir schöne und erholsame Ferien. 

Weitere Informationen zu den Abschlussfeiern finden Sie hier.


Das Schuljahr ist beendet. Den erfolgreichen Abiturient_innen und Absolvent_innen mit Real- oder Hauptschulabschluss gratulieren wir ganz herzlich. Ihnen und allen anderen Schüler_innen sowie Ihren Eltern und Geschwistern wünschen wir schöne und erholsame Ferien. Weitere Informationen zu den Abschlussfeiern finden Sie hier.

Die Tutor_innen Frau Przewloka, Frau Veyhle, Herr Havers, Herr Prehn, Herr Proksch/Klauke und Frau Hugo verabschiedeten am Fr., 14.06.2019 ihre Klassen nach drei Jahren gemeinsamer Arbeit. Dieser Jahrgang ist bereits der vierte Profilklassen-Jahrgang an unserer Schule. 40 % der Schüler_innen des Jahrgangs haben sich für die Oberstufe qualifiziert.

Am Freitag, 21.06. haben die Schüler_innen des Jahrgangs 13 ihre Abiturzeugnisse erhalten. Ihre Profillehrer_innen waren Frau Schreiber (Sport), Herr Meißner (GW) und Herr Scholz (NW). Die Durchschnittsnote ist 2,7.
Beide Feiern waren von wunderbar kreativen und humorvollen Film- und Redebeiträgen der Schüler_innen und ihrer Lehrer_innen geprägt. Herzlichen Dank für diese schönen Abschlussfeiern, ebenso für den toll organisierten und gestalteten Abiball, der diesmal in unserer Schule stattfand. Herzlichen Glückwunsch allen Absolvent_innen und alles Gute und viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg!

Jetzt neu an der Stadtteilschule Bahrenfeld: Bienen-Hotel Slowenia.

Sogenannte Az-Bienenstöcke gab es bisher nur in Slowenien, bisher … Denn nun ist ein solcher bunt bemalter Bienenstock, auch Beuten genannt, mit zwei Bienenvölkern in unserem Schulgarten beheimatet. Eine neue Imker-AG wird sich nach den Sommerferien um das neue Bienen-Hotel slowenischer Art kümmern.

Sogenannte Az-Bienenstöcke gab es bisher nur in Slowenien, bisher … Denn nun ist ein solcher bunt bemalter Bienenstock, auch Beuten genannt, mit zwei Bienenvölkern in unserem Schulgarten beheimatet. Eine neue Imker-AG wird sich nach den Sommerferien um das neue Bienen-Hotel slowenischer Art kümmern.

Betreut wird das Projekt von unserem Kollegen Sven Sievers (Sonderpädagoge). Neben den positiven Lerneffekten für die Schülerinnen und Schüler geht es dabei auch ganz praktisch um die Arterhaltung.
Unter https://azhiveshamburg.jimdosite.com finden Sie viele weitere Informationen und Bilder.

Unsere Schule wählt Europa.


Die Europawahlen haben am vergangenen Wochenende stattgefunden, doch im Vorfeld hat es auch bei uns an der Schule eine Jugend-Europawahl gegeben, die vom gesellschaftswissenschaftlichen Profil im Jahrgang 12 von Frau Thiel perfekt organisiert wurde. Einen ausführlichen Bericht können Sie hier nachlesen …


Die Europawahlen haben am vergangenen Wochenende stattgefunden, doch im Vorfeld hat es auch bei uns an der Schule eine Jugend-Europawahl gegeben, die vom gesellschaftswissenschaftlichen Profil in Jahrgang 12 von Frau Thiel perfekt organisiert wurde. 
Zur Europawahl waren die Klassen der Oberstufe aufgerufen worden. Im Vorab konnten sich die Schüler, bei einer eigens dafür vom GW-Profil geplanten Infoveranstaltung, über die Standpunkte und das Wahlprogramm der großen Parteien (sowie der Partei die Partei) informieren. Einzelne Stände, geleitet von Schülern, welche sich im Voraus intensiv mit den jeweiligen Parteien befasst hatten, stellten dort jeweils das Programm der Parteien vor.Auch gezielte Fragen zu Themen welche für die einzelne Person wichtig sind konnten hier gestellt werden.
Des Weiteren gab es einen Stand, welcher die Zusammenhänge in Europa verdeutlichte und die Aufgabe des Europaparlaments erläuterte.
Infoveranstaltung im Vorfeld.
Bei dieser Veranstaltung wurde schon ein erstes Meinungsbild klar, während die Stände der Parteien Die Grünen, Die Linke und der AfD sehr gut besucht waren blieben die Stände der FDP, CDU und SPD weniger besucht. Bei einer Umfrage ergab sich, dass für die meisten das Thema Umwelt, sowie soziale Fragen die Hauptgesichtspunkte bei der Wahlentscheidung waren. Im Weiteren ergab sich, dass die Schüler der zwölften Klassen zumeist schon vor der Veranstaltung eine Wahlentscheidung getroffen hatten, bei den elften Klassen zeigte sich ein entgegengesetzter Trend. Im Gesamtbild zeigte sich jedoch das der Anteil der Unentschlossenen mit dem Anteil der Entschlossenen in etwa gleich auf war.
Die Wahl selbst stellte sich, auf Grund der am geplanten Wahltag stattfindenden Kulturfestproben, als schwierig heraus. Als Lösung wurde dem BK-Profil bereits einige Tage früher die Wahl ermöglicht.
Sieger: Grüne und Die Linke.
Am Freitag den 24.05.19 war es dann soweit, die Juniorwahl an unserer Schule fand statt. Das Ergebnis: Es wurden 75 Stimmen abgegeben, die Wahlbeteiligung lag also bei 54,74%, dies lässt sich auf Probleme bei der Kommunikation des Wahltermins zurückführen. Als Wahlsieger stehen das Bündnis 90 Die Grünen, gefolgt von Die Linke fest.
Betrachtet man dieses Ergebnis nun im Vergleich zum Gesamtergebnis der Juniorwahl so zeigt sich, dass die Ergebnisse der einzelnen Parteien zum Teil fast deckungsgleich mit den an unserer Schule erzielten Ergebnissen sind ( z.B. Die Grünen mit 33,9%,  die SPD mit 12,2% und Die Partei mit 6,7%). Doch es gibt einen gravierenden Unterschied, welcher einem direkt ins Auge fällt: während die Linke es bei uns an der Schule auf 30,7% schafft kommt sie im Bundesdurchschnitt nur auf 5,4%. Die CDU kommt auf 10,7% ein mehr als doppelt so gutes Ergebnis wie an unserer Schule, auch die FDP  verdoppelt annährend ihren Stimmenanteil auf 7,4 und die AfD erreicht 6,7% der Gesamtstimmen (An unserer Schule entfiel keine Stimme an die AfD).
Die Europawahl zeigt im Vergleich zu diesen Ergebnissen eine deutliche Zulage der Unionsparteien auf 28,8%*, die AfD legt ebenfalls zu (auf 10,8%*). Die Grünen sinken auf 20,6%*, die FDP auf 5,4%*und Die Partei auf 2,4%*. Die Linke bleibt bei 5,4%*, die SPD bleibt mit 15,5% fasst gleich,
 
*Zwischenergebnis Stand 26.05.2019 22:12

 

20 in 19: Das diesjährige Kulturfest steht unter dem Motto "Die Goldenen 20er"


Seit Monaten wird geplant, gebastelt und geprobt. Am 28. Mai ab 18:45 Uhr können Sie dabei sein, wenn die Goldenen 20er Jahre zum Leben erweckt werden. Glitzer und Glamour garantiert.


Seit Monaten wird geplant, gebastelt und geprobt. Am 28. Mai ab 18:45 Uhr können Sie dabei sein, wenn die Goldenen 20er Jahre zum Leben erweckt werden. Glitzer und Glamour garantiert.
Unsere Kulturgruppe hat das diesjährige Kulturfest unter das Motto „Die Goldenen 20er“ gestellt.
Aber wofür seht dieser Begriff eigentlich? Das sagt Wikipedia:
„Der Ausdruck Goldene Zwanziger bzw. Goldene Zwanziger Jahre bezeichnet für Deutschland etwa den Zeitabschnitt zwischen 1924 und 1929. Der Begriff veranschaulicht den Wirtschaftsaufschwung in den 1920er Jahren in vielen Industrieländern und steht auch für eine Blütezeit der deutschen Kunst, Kultur und Wissenschaft.“
Wir dürfen also mehr als gespannt sein….

 

Eine Reise durch die Zelle mit dem Jahrgang 9 …


Mit Modellen werden komplexe Zusammenhänge
veranschaulicht.
Dies ist dem Jahrgang 9 mit seinen Zellmodellen sehr gut gelungen, wie die Ausstellung ihrer Entwürfe in Haus 1 eindrucksvoll zeigt.



In den Naturwissenschaften werden Modelle eingesetzt, um komplexe Zusammenhänge zu veranschaulichen. Dies ist dem Jahrgang 9 mit seinen Modellen von verschiedenen Zellen sehr gut gelungen, wie die Ausstellung ihrer Entwürfe in Haus 1 eindrucksvoll zeigt.
Die Schüler*innen des 9. Jahrgangs hatten im Rahmen des Biologieunterrichts zu dem Thema „Zellbiologie“ die Aufgabe, aus Materialien ihrer Wahl ein Zellmodell einer tierischen oder pflanzlichen Zelle zu bauen. Durch das kreative Beschreiben einer Reise durch die Zelle aus der Sicht eines Reiseleiters, setzen sich die Schüler*innen mit der Struktur und der Funktion der Zellorganellen auseinander.